Schlauchinjektion
Die planmäßig in der Arbeitsfuge verlegten Injektionsschläuche werden verpresst, nachdem der Schwindvorgang des Betons abgeschlossen und erste Setzungen erfolgt sind.

ANWENDUNGEN
  • Abdichtung von Arbeitsfugen


Rissinjektion / Risssanierung

Unter Risssanierung / Rissinjektion versteht man das Verfüllen von Rissen in Stahlbetonbauwerken oder Mauerwerk durch Verpressung mit mineralischen Produkten oder Reaktionsharzen.

ANWENDUNGEN
  • Flexible, wasserdichte Rissinjektion
  • Kraftschlüssige Rissinjektion
  • Sanierung von Dehnfugen und Stoßfugen


Stoppen von Wassereinbrüchen

Bei Abdichtungsarbeiten und Sanierungen im Bereich von drückendem Wasser, z.B. im Tunnelbau und bei Tiefgaragen, kommt es häufig vor, dass durch Risse und Fehlstellen Wasser in das Bauwerk gelangt.

ANWENDUNGEN
  • Schnelle und effektive Systeme zum sofortigen Stoppen von Wassereinbrüchen
  • Temporäre und dauerhafte Systeme verfügbar


Schleierinjektion

Die Schleierinjektion wird eingesetzt, wenn ein Aufgraben aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen nicht möglich ist oder wenn gerissene Bauteile starken Bewegungen unterliegen.


ANWENDUNGEN
  • Abdichten ohne Aufgraben
  • Druckwasserdicht bis 12 bar
  • Langzeitgeprüft, mit bauaufsichtlicher Zulassung
  • Einstellbar auf die Bodenverhältnisse


Polymerstabilisierende Geoinjektion
Verschiedene Injektionsmittel sind geeignet, trockene und feuchte Kiesschüttungen, Sande usw. zu verfestigen und somit eine Bodenstabilisierung zu erzeugen.

ANWENDUNGEN
  • Große Auswahl an grundwasserhygienisch geprüften und zugelassenen Produkten
  • Schnell reagierende Systeme mit geringem Einbauaufwand
  • Verfestigende und abdichtende Wirkung in einem Arbeitsgang
  • Gleisschotter-Verfestigung
  • Bewährt im Tief-, Tunnel- und Ingenieurbau


Mauerwerksinjektion
Bei Mauerwerksinjektionen wird der Injektionsstoff flächig über Niederdruckpacker, die in einem Raster versetzt angeordnet werden, mit möglichst geringem Druck (Niederdruckverfahren) injiziert. Dabei werden das schadhafte Fugenwerk sowie die Kapillaren, Poren und Hohlräume der Ziegelsteine mit dem Injektionsstoff gefüllt.

ANWENDUNGEN
  • Acrylatgel
  • Polyurethanharz
  • Injektionszement
  • Injektionsleim
  • Drucklose Injektion
  • Nachträgliche Horizontalsperre


Specials