Bitumendickbeschichtung

Betonbauwerke, auch wenn sie nach ihrer Fertigstellung monolithisch wirken, lassen sich selten in einem Betoniervorgang herstellen. In der Regel ist das Betonieren in mehreren Abschnitten erforderlich. Ebenso kann es durch unvorhersehbare Störungen, wie beispielsweise durch ungünstige Witterungseinflüsse oder Lieferverzögerungen von Baustoffen, notwendig werden, mehrere Betonierabschnitte auszuführen.

Die so entstehenden Fugen zwischen den einzelnen Betonagen bilden die Arbeitsfugen. Zu ihnen zählen auch die Fugen, die beim Ausbetonieren von Fertigbeton-Elementwänden, zum Beispiel bei Fertigkellern, entstehen.

Diese Fugen werden in der Regel statisch nicht berücksichtigt. Daher ist es das Ziel, einen guten Verbund zwischen den Betonierabschnitten herzustellen. Dieses ist besonders wichtig bei der Konstruktion von „Weißen Wannen“, deren Arbeitsfugen zeitweise oder sogar ständig von anstehendem Grundwasser belastet sind.

Empfohlene Produkte

BITUCOAT FS-2K

BITUCOAT FS-2K

Bitumendickbeschichtung

  • zweikomponentig
  • kunststoffvergütet
  • mit Faser gefüllt

BITUCOAT FS-1K FV

Bitumendickbeschichtung

  • einkomponentig
  • faserverstärkt

BITUCOAT FS-1K FV -5°C

Bitumendickbeschichtung

  • einkomponentig
  • faserverstärkt
  • Winter-Variante bis -5 °C
BITUCOAT Grund

BITUCOAT

Grund

BITUCOAT Glasvlies

BITUCOAT

Glasvlies