Mauerwerksinjektion

Bei Mauerwerksinjektionen (Mauerwerksverpressung) wird der Injektionsstoff flächig über Niederdruckpacker, die in einem Raster versetzt angeordnet werden, mit möglichst geringem Druck (Niederdruckverfahren) injiziert. Dabei werden das schadhafte Fugenwerk sowie die Kapillaren, Poren und Hohlräume der Ziegelsteine mit dem Injektionsstoff gefüllt.

Die flächige Injektion des Mauerwerks kommt dann zum Einsatz, wenn die alte Flächenabdichtung, z.B. eine alte Bitumenabdichtung, schadhaft geworden ist.

  • Zur Verfüllung, Abdichtung und Verfestigung von Mauerwerken
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Empfohlene Produkte

Acrylatgele

  • Viskosität liegt im Bereich von Wasser, sodass auch Haarrisse sicher verpresst werden können
  • Einstellbare Quellfähigkeit
  • Hohe mechanische Stabilität
  • Keine korrosiven Eigenschaften

RUBBERTITE®

Gummi-elastisches, vielseitig einsetzbares 3K-Acrylatgel

  • Extrem niedrigvisköses Injektionsgel, mit hoher Flexibilität
  • Sehr hohe Eindringtiefe, auch bei wassergefüllten Risssystemen
  • Langzeitstabil mit 16-Jahres-Beständigkeits-Prüfung

SOLIDCRYL

Einstellbares, Acrylathartgel, mit sehr hoher Festigkeit. Speziell zur Verfestigung von Bodenstrukturen sowie Mauerwerken.

  • Niedrigviskos
  • Sehr hohe Eindringtiefe
  • Hohe Endfestigkeit

ECOCRYL

Einstellbares, niedrigviskoses, schnell reagierendes 3K-Acrylatgel

  • schnell reagierend

Polyurethanharze

  • Dringt auch in feinste Risse ein
  • Flexibles Material, dadurch gute Aufnahme von Bewegungen

PUR-O-CRACK

2K-Injektionsharz auf Polyurethanbasis

  • Bis 7 bar Wasserdruck geprüft
  • Bauaufsichtlich geprüftes System
  • Zugelassen für LAU- und JGS-Anlagen

PUR-O-RIP

Hochflexibles 2K-Injektionsharz auf Polyurethanbasis

  • Universell und ökonomisch
  • hochflexibel < -35 °C

PUR-O-RIP LV

Niedrigviskoses, 2K-Injektionsharz auf Polyurethanbasis

  • Sehr niedrigviskos
  • für feinste Risse

PUR-O-STOP FS-L

Langsam reagierendes, in Kontakt mit Wasser aufschäumendes, hartes bis zähelastisches 2K-Polyurethanharz

  • Stabilisieren und Abdichten von Mauerwerk
  • Einstellbare Reaktionszeit (90 min. – 58 Sek.)
  • Grundwasserhygienisch geprüft und zugelassen

Injektionszement / Injektionsleim

  • Zur nachträglichen Injektion in nicht vollflächig vermörtelten Lagerfugen
  • Zur Verfüllung und Verfestigung von Mauerwerken
  • Keine Stellmittelzugabe erforderlich

F8000

Einkomponentiges Injektionsmittel auf Basis von Feinstzementen

  • Sehr hohe Druckfestigkeit
  • Zur Injektion in Risse ab 0,2 mm

F9000

Mineralischer, 1K-Injektionsleim auf Basis von Zement, Trass- und Quarzmehl

  • Sehr hohe Druckfestigkeit
  • Zur Injektion in Risse ab 0,2 mm

F9100

Mineralischer 1K-Injektionsleim auf Basis von Trasskalk nach DIN 1060

  • zur Injektion in trockene und feuchte Risse > 0,2 mm in Mauerwerk und Naturwerkstein
  • keine Ettringitbildung

F9200

Gebrauchsfertige Trockenmischung.

  • Körnung 0-0,125 mm
  • Zur Injektion in Risse ab 0,375 mm
  • Nicht schrumpfend

F9300

Gebrauchsfertige Trockenmischung.

  • Körnung 0-0,8 mm
  • Injektions- und Ankermörtel

Drucklose Injektion

  • Bei Durchfeuchtungsgraden bis 95 %
  • Lösemittelfrei
  • Gebrauchsfertig im Schlauchbeutel

AQUASTOP®

Cremiges Injektionsprodukt gegen aufsteigende Feuchtigkeit (Horizontalsperre)

  • zur drucklosen Verarbeitung